Plazenta homöopathisch

Während der Dauer der Schwangerschaft ist die Plazenta für die Versorgung und für den Schutz des Babys verantwortlich. Die Plazenta übernimmt während der Schwangerschaft die Aufgaben der Organe des Babys, bis diese ausreichend ausgebildet sind. Sie produziert für die Schwangerschaft relevante Hormone, Stoffe der Immunabwehr und schützt vor vielen Schadstoffen und Krankheitserregern. Da jede Schwangerschaft anders verläuft, ist jede Plazenta unterschiedlich tätig und somit einmalig.

Mit der Geburt hat sie ihre Aufgabe erfüllt. Ist sie dann aber auch wertlos oder kann man die Eigenschaften der Plazenta auch nach der Geburt und für sich nutzen?

In der Homöopathie weiß man seit über 200 Jahren die Kraft der Plazenta zu schätzen und kennt ein großes Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten für die Plazenta-Globuli. Wie für jedes homöopathische Arzneimittel wurde auch für die Plazenta humana ein sogenanntes Arzneimittelbild erstellt, in welchem die Situationen und Erkrankungen beschrieben werden, bei denen das Mittel eingesetzt werden kann.

All diese Erkenntnisse aus der Vergangenheit stammen von homöopathischen Mitteln, die aus einer beliebigen Plazenta humana hergestellt wurden. Viele Homöopathen erkannten jedoch mit der Zeit, dass die verwendete Plazenta entscheidend für die Wirkweise des Mittels sein kann. Will man also den besonderen Verlauf der Schwangerschaft und damit die persönliche Prägung der Plazenta im homöopathischen Mittel widergespiegelt finden, so ist die Aufarbeitung der eigenen Plazenta sinnvoll.

Mit den mentop vac® Plazenta Globuli hat man dann ein individuelles homöopathisches Mittel zur Verfügung. Die gesammelten Erfahrungen vieler Hebammen in der täglichen Praxis bestätigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Es ist sinnvoll, wie bei allen anderen homöopathischen Arzneimitteln auch, therapeutischen Rat einzuholen und bei anhaltenden Beschwerden selbstverständlich den Arzt aufzusuchen.

Bereits aus einem erbsengroßen Stückchen der eigenen Plazenta kann das individuelle homöopathische Arzneimittel mentop vac® Plazenta hergestellt werden. Vielfach wird auch von einer Plazenta-Auto-Nosode gesprochen. Der Begriff „Auto“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „selbst“ und wird verwendet, wenn der Ausgangsstoff für das homöopathische Mittel vom Patienten selbst stammt. Als „Nosode“ werden homöopathische Mittel bezeichnet, die aus krankheitsbezogenen menschlichen oder tierischen Ausgangsstoffen hergestellt werden. Die Plazenta wird jedoch im „gesunden“ Zustand verarbeitet, weshalb der Begriff „Auto-Nosode“ nicht zu Recht verwendet wird. Unsere Plazenta Globuli haben wir daher mentop vac® Plazenta genannt.

 

Mehr zu den Grundlagen der Homöopathie und deren Stellenwert erfahren Sie in den Kapiteln zu den Auto-Nosoden. Wie andere homöopathische Zubereitungen sind die Plazenta-Globuli nicht Gegenstand valider naturwissenschaftlicher Studien, werden somit von der Schulmedizin nicht, jedoch als besondere Therapierichtung vom Gesetzgeber anerkannt.

nach oben 

Du findest uns auf Facebook

Kontakt

Mentop Pharma e.K.
Inh. Kerstin Kumpfbeck

Georg-Ohm-Str. 6/11
D-24837 Schleswig

Telefon: +49 4621 9596-0
Telefax: +49 4621 9596-20
E-Mail: info[at]mentop[punkt]de

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag
08:00 - 13:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Termine

Vorträge

Vorträge mit dem Referenten Dr. Oliver Ploss

25.02.2017 - 09.00 Uhr UDH Mainz

16.03.2107 - 19.00 Uhr FH Leimen

10.05.2017 - 18.00 Uhr FH Stammtisch Leipzig

11.05.2017 - 19.00 Uhr HP-Stammtisch Peine

18.10.2017 - 17.30 Uhr FDH Heidelberg

02.12.2017 - 10.00 Uhr Hessischer HP-Verband

Kongresse

2017

Über einen Besuch von Ihnen an unserem Messestand würden wir uns freuen.